Naturheilpraxis Baumgartner auf Facebook Facebook

 

Berühren von Körper und Seele

mit REIKI

Der Begriff REIKI bezieht sich in Japan auf alle Arten von Heiltätigkeit, die mit Lebenskraft und Lebensenergie arbeiten. REIKI bedeutet im japanischen soviel wie Le-bensenergie.

Wir können zusammenfassend sagen, REIKI ist die Fähigkeit, die universelle Lebensenergie zu aktivieren, zu lenken, den Erfordernissen und Bedürfnissen entsprechend anzuwenden, um letzt-lich die Ausgewogenheit der Energie wieder herzustellen.

REIKI wirkt entspannend und harmonisierend. Es fördert Ihre Selbstheilungskräfte und bringt Sie in Kontakt mit den Teilen in Ihnen, die noch nicht integriert sind. Es kann sehr gut bei allen Formen von körperorientierten, medikamentösen oder geistigen Heilweisen ergänzend eingesetzt werden. Vor und nach Operationen soll REIKI angewendet wer-den, um den damit verbundenen seelischen Schock besser verarbeiten zu können und die körperliche Heilung zu beschleunigen. Die REIKI-Energie wird durch Auflegen der Hände übertragen, was der Patient meist durch ein wohltuendes Wärmegefühl wahr-nimmt, welches durch das Anregen der Durchblutung entsteht.

Reiki unterstützt das persönliche Wachstum und hilft, unser eigenes Potential zu er-schließen.

 

Orgontherapie

Orgon ist ebenfalls ein Begriff für die allgemeine Lebensenergie. Im Osten gilt die Le-bensenergie als Grundlage der Gesundheit und ist Bestandteil zahlreicher Therapien. In China wird diese Energie Chi und in Indien Prana genannt. Dr. Wilhelm Reich gab ihr, vor mehr als 70 Jahren, den Namen Orgon und erforschte sie in jahrelangem Studium. Außerdem entwickelte Dr. Reich spezielle Geräte, die er in seiner Praxis einsetzte.

Mittlerweile gibt es Orgongeräte, die die Orgonenergie mit so genannten feinstofflichen Schwingungsfrequenzen (Informationen) kombinieren. Hierbei wird mit feinstofflichen Schwingungen und Informationen gearbeitet um ein aus dem Gleichgewicht geratenes Energiefeld zu harmonisieren. Diese Therapie wird z.B. eingesetzt um geschwächte Organe in ihrer Funktion zu stärken.

 

____________________________________________________________________

 

Bitte beachten Sie:
Sämtliche hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Inhalt der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin. Diese gehören nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die wissenschaftliche Schulmedizin. Alle getroffenen Aussagen und Feststellungen über Wirkungsweisen und Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den derzeitigen Erkenntnissen und Erfahrungswerten der jeweiligen Therapierichtungen selbst.